HOME
Philharmonische
Klänge
Jugend &
Kultur
European Art 47
Begegnungskonzerte
Orgelkonzerte Von Herzen
zu Herzen
 
   
Orgelkonzerte  
  Veranstaltungen
  Archiv
 
Bildergalerie  
Musiker-Archiv  
Partner  
Sponsororchester  
Gutscheine  
Newsletter  
Downloads  
   
Veranstaltungen Rückblick
 
Orgelkonzert 1 - Riegersburg

Pfarrkirche Riegersburg  am: 18.05.2014


Die Pfarrkirche Riegersburg hat eine neue Orgel!

Mit einem hochkarätig besetzten Orgel-Ensemble mit 12 Organisten wird die neue Orgel in der Pfarrkirche Riegersburg musikalisch ihrer Bestimmung übergeben. - Die  feierliche Weihe der Kirchenorgel erfolgt am 4. Mai 2014 durch Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari.

Das hochkarätig besetzte Eröffnungskonzert ermöglicht 12 Organisten  in Begleitung unterschiedlicher Instrumente und Chöre, diese aus dem Hause Pirchner (Tirol) stammende klassische Orgel in ihrem vollen Repertoire erklingen zu lassen. Zugegeben ein vielleicht etwas kühnes Experiment, aber leidenschaftlich, einzigartig, mit Herz getragen und somit unvergesslich erfolgreich.

Zu den 12 Organisten zählen u.a. Ernst Wally, Organist am Wiener Stephansdom, und Christan Iwan, Dom-Organist in Graz.

Das Eröffnungskonzert ist gleichzeitig der Auftakt einer 12teiligen Orgelkonzert-Reihe im Jahresverlauf.

WERKE von W. A. Mozart, G. F. Händl, Benedetto Marcello, Jean Hotteterre, Josef Gabriel Rheinberger, Gustav Mahler

ORT: Pfarrkirche Riegersburg

BEGINN: 17 Uhr

___________________________

A U S F Ü H R E N D E

Ernst Wally
Ernst Wally, geb. 1976 in Wien, ist Absolvent des Wiener Musikgymnasiums. Er studierte Orgel (Franz Falter, Michael Radulescu), Komposition (Michael Jarrell, Frédéric Durieux), Kirchenmusik und Musikerziehung am Wiener Diözesankonservatorium, an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris.
Nach seiner Tätigkeit als Organist an der Wiener Karlskirche und weiteren renommierten Kirchen Wiens erfolgte im Jahr 2007 seine Berufung zum Assistenten der Wiener Dommusik, seit 2010 ist Ernst Wally Organist am Wiener Stephansdom.
Als Konzertorganist trat er in vielen Ländern Europas, Russland, Kanada und Venezuela auf, wirkte mehrfach bei Aufführungen des Radio Symphonieorchesters Wien u. a. unter der Leitung von Simone Young, Manfred Honeck und Martyn Brabbins mit und debütierte 2013 bei der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien und den Wiener Symphonikern mit der Symphonie Nr. 3 in c-Moll, op. 78 „Orgelsymphonie" von Camille Saint-Saëns unter der Leitung von Bertrand de Billy.
Sein kompositorisches Schaffen umfasst Werke verschiedenster Gattungen im sakralen und weltlichen Bereich. Auftragswerke erhielt er u.a. von der Romano Guardini Stiftung/Berlin, der Wiener Dommusik (u.a. anlässlich des Besuches von Papst Benedikt XVI. in Wien), des Zyklus „Wiener Orgelkonzerte", des Carinthischen Sommers und des Zyklus „Dialogues Mystiques"/Wien). Aufführungen seiner Werke erfolgten bislang in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien, Finnland, Großbritannien, Russland, Tschechien, der Slowakei und in Chile.
An der Haydn-Orgel des Wiener Stephansdoms spielte er seine erste CD mit Werken von J.S. Bach, J. Haydn, W.A. Mozart, J. Brahms und G. Muffat ein.

Christian IWAN,
geboren 1974, studierte an der Wiener Musikuniversität Orgel, Klavier, Cembalo sowie Kirchenmusik. Preisträger beim Orgelwettbewerb der ION Nürnberg 2004; 1. Preis beim 3. Internationalen Orgelwettbewerb in Erfurt 2005. Von 1999 bis 2009 Domorganist und Referent für Kirchenmusik in der Diözese Eisenstadt, von 2006 bis 2008 Gastprofessur für Orgel und Orgelimprovisation an der Musikuniversität Graz. Seit 1. April 2009 Domorganist in Graz. Lehrbeauftragter für Generalbass an der Musikuniversität in Graz. Intensive Beschäftigung mit Fragen des Orgelbaus. Internationale Konzerttätigkeit.

Aleksej Vylegzhanin
wurde 1987 in Novosibirsk (Russland) geboren. Er studierte am Konservatorium in seiner Heimatstadt bei Natalya Baginskaya. Zur Zeit studiert er an der Kunstuniversität Graz in der Orgelklasse von Gunther Rost. Außerdem nahm er an zahlreichen Meisterkursen teil. Konzerte führten ihn durch Russland, Slowenien, Deutschland und Österreich. Er erhielt nationale und internationale Preise, wie z. B. an der KUG eine Auszeichnung im Internationalen-Orgelwettbewerb Bach und die Moderne im Jahr 2008 und aktuell den ersten Preis im Martha-Debelli-Orgelwettbewerb.

Bazhena Stary
wurde 1989 in Riga (Lettland) geboren. Sie erhielt ihre erste musikalische Ausbildung an der Musikschule Braslaw (Belarus). Sie ist mehrfache Preisträgerin beim Internationalen Orgelwettbewerb in St. Petersburg.
 Weitere Auszeichnungen erhielt sie beim Wettbewerb "Junge Organisten" und dem Moscow International Organ Competition. Sie war Finalistin beim Europäischen Wettbewerb für junge Organisten in Ljubljana (Slowenien).
Seit 2008 studiert sie an der Kunstuniversität Graz Kirchenmusik und Konzertfach Orgel bei Gunther Rost und wurde zum mehrfach im Martha-Debelli-Orgelwettbewerbs ausgezeichnet.

Christian Dolcet
Der 1980 in Graz geborene Pianist besuchte das Bischöfliche Gymnasium in Graz (Matura 1998). Nach seinem 1993 beginnenden Klavierunterricht am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium Graz bei Prof. Angelika Ferra, setzte er sein Klavierstudium 1998 an der Kunstuniversität Graz bei Prof. Eugen Jakab fort. Sein erfolgreiches Studium wird durch das 1. Diplom (2003), dem Diplom für Instumentalpädagogik und dem Abschlussdiplom im Jahr 2006, welche er alle mit Auszeichnung bestand, dokumentiert. Neben seinem Studium war Christian Dolcet bereits im Jahr 2000 als Korrepetitor am Johann-Joseph –Fux-Konservatorium tätig. Die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ an der Kunstuniversität Graz 2003, der Hammerklavierkurs zur Interpretation alter Musik bei Malcolm Bilson, sowie sein Kammerkonzert bei der „International Week 2003“ und sein Konzert bei „Best of“(Sendung der Ö1-Reihe TON ART mit Studierenden der KUG) und sein „Preisträger – Streif- Stipendium 2003“ machten ihn zum gefragten Pianisten und Begleiter bei internationalen Wettbewerben, u.a. beim Orgelwettbewerb „Johann Sebastian Bach und die Musik der Moderne 2006“. Als Pianist des „Anselm Hüttenbrenner Fördervereins für junge Künstler“ folgte damit verbundene rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker. Seit 2008 Korrepetitor und Lehrtätigkeit am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium.

Gerda HENNE
stammt aus dem niederösterreichischen Dietmannsdorf. Orgelstudium u.a. bei Michael Radulescu, Klavierstudium u.a. bei Adrian Cox an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Beschäftigung mit Körperarbeit beim Klavier- bzw. Orgelspielen und der Bewegungslehre von M. Feldenkrais. Sämtliche Diplomprüfungen mit Auszeichnung. 2009 erhielt sie den Würdigungspreis der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Auftritte als Pianistin, Organistin, Kammermusikpartnerin und Liedbegleiterin. Unterrichtstätigkeit an den Musikschulen Gleisdorf und Fürstenfeld.



 



     Bild vergrößern

Pfarrkirche Riegersburg

    
zurück zu Auswahl ...
  Partner  
  Thermenland Steiermark  
Impressum Kontakt